Mittwoch, 14. Januar 2009

Legende von der Erschaffung der Frau

Heute war ich bei einer lieben Freundin zum Frühstück eingeladen:-)))
Image and video hosting by TinyPic
Was für ein Glück, dass Diät nicht mein Vorsatz für 2009 ist,obwohl, wenn ich ehrlich bin.....:-((( Jedenfalls brauche ich bis heute Abend nicht`s mehr zu essen, so satt bin ich.
Bei so einem schönen Vormittag (wenn 5 Frauen ins Gespräch kommen olala) viel mir doch glatt diese schöne Geschichte wieder ein:

Die Legende von der Erschaffung der Frau
Als der liebe Gott die Frau schuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da
erschien ein Engel und sagte: Herr, ihr bastelt aber lange an dieser Figur! Der liebe Gott antwortete:Hast du die lange Liste spezieller Wünsche auf der Bestellung gesehen?
Sie soll wartungsfrei und leicht zu reinigen sein, ohne viele Kosten zu verursachen. Sie soll nicht aus Plastik sein. Nerven wie Drahtseile haben und einen Rücken, auf dem sich alles abladen lässt, dabei so zierlich und anschmiegsam sein, dass jeder Mann sich wohlfühlt und die Kinder in ihre warmen Arme strömen. Sie muss fünf Dinge zur gleichen Zeit tun können und soll dabei immer eine hand frei haben.
Da schüttelte die Engel den Kopf und sagte: Sechs Hände, das wird kaum gehen! Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen, sagte der liebe Gott, aber die drei Paar Augen, die schon das Standartmodell haben soll.Ein Paar, das ständig den Haushalt im Auge hat, ein Paar im Hinterkopf, mit dem sie sieht, was man vor ihr verbergen möchte, und natürlich das eine hier vorne, mit dem sie einen ansehen kann und ihm bedeutet: ich verstehe dich und bin für dich da, ohne dass sie ein Wort sprechen muss.
Der Engel zupfte ihn leicht am Ärmle und sagte:Geht schlafen Herr, und macht morgen weiter. Ich kann nicht, sagte der liebe Gott. Ich habe bereits geschafft,dass sie fast nie krank wird, und wenn, dann heilt sie sich selber,sie kann vestehen sie hat Freude an ihrer Familie,ihrem Haushalt, ihrem Beruf, und ist zufrieden, auch wenn sie schlecht bezahlt wird. Sie kommt mit wenig Schlaft aus, stört sich nicht an Kinderlärm und männlichem Genörgle und an den Wochenenden ist sie immer für andere da.
De Engel ging langsam um das Mdell der Frau rum: Das Material ist zu weich, seuftze er. Aber zäh,entgegnete der liebe Gott. Du glaubst gar nicht, was es alles aushält. Kann sie denken? Nicht nur denken, sondern auch urteilen und Kompromisse schließen,sagte der liebe Gott.
Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit dem Finger über die Wange des Modells. Da ist ein Loch, sagte er. Ich habe euch ja gesagt,ihr versucht zuviel in das Modell hineinzupacken.
Das ist ein Leck! , das ist kein Leck, das ist eine Träne! Wofür ist die? Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit, sagte der liebe Gott versonnen.
Die Träne, das ist das Überlaufventiel!
Einen wunderschönen Tag, liebe Grüße Barbara

Kommentare:

Vera hat gesagt…

Liebe Barbara,
das ist ja sehr heftig,ja,ja die arme Frau.Den Stress den man oft hat.Hab mir nach dem lesen auch überlegt,ob´s die Frauen füher besser hatten???Glaub es aber doch nicht recht.
Auf jedenfall sieht der Tisch wunderschön aus,mit ganz viel Liebe ein gedeckt.Da hätte ich auch gerne dran gesessen,lach.
Wünsch dir ein schönes Wochenende
GGLG Vera

Angela hat gesagt…

die Geschichte hat was! *schmunzel*.

Hoffentlich hast du dich so richtig schön verwöhnen lassen!!

GGLG Angela