Freitag, 8. Oktober 2010

JUHU!!!!!!!!!!!

Hallo, ich bin seit gestern Abend wieder zu hause und:

der Verdacht des Tumor`s an der Bauchspeicheldrüse

hat sich nicht bestätigt:-))) Doch was genau die Ursache meines täglichen Unterzuckers ist immer noch geklärt.

Die letzten Tage sind vergessen, ich muss gestehen, sie waren nicht besonders angenehm. 3 Tage bekam ich rein gar nichts zu essen, nur Tee und Mineralwasser durfte ich trinken. Die unfreiwillige Fastenkur bescherte mir einen Migräneanfall nach dem Anderen. Medikamente dafür durfte ich auch nicht nehmen, denn das hätte die Blutwerte verfälscht.
Meine geplanten Häckelarbeiten konnte ich nicht machen, denn meine Fingerkuppen sind so was von zerstochen, das geht auf "keine Kuhhaut".

Aber alles ist vergessen, ich bin nun wieder zu hause und werde mich ganz wichtigen Dingen zuwenden.
Da wären zum Einem die Einladungen und Planungen für meinen baldigen Geburtstag und zum Anderen muss ich meine Garderobe durchprobieren,denn am 17. November gehe ich auf Reha; an den Königsee****Und auf keinem Fall darf der Stoffmarkt übernächsten Sonntag vergessen werden*****

Ich möchte euch aber noch zeigen, welchen Lesestoff mir meine Schwester mir in die Klinik gebracht hat:
Photobucket
Spätestens jetzt weis jeder, wie alt ich werde; grummel

Ja, und in diesem Buch steht ein Witz:

Anna ist inzwischen in die Jahre gekommen,aber sie spricht noch immer mit Gott.Sie hat ein krankes Herz und muss sich einer riskanten Operation unterziehen.Während die Narkose eingeleitet wird, spricht Anna noch einmal mit Gott und fragt ihn, wie diese Sache ausgehen wird. Gott versichert ihr, sie müsse keine Angst haben, sie würde wieder gesund werden und noch viele Jahre leben. Die Operation verlief gut und Anna ist überglücklich. Sie beschließt in ihrem Überschwang eine Generalüberholung und begibt sich in eine Schönheitklinik.Dort läßt sie alles machen, was gut und teuer ist.Ein Gesichtslifting, eine Nasenkorrektur, Fettabsaugen an Bauch, Po und Oberschenkeln und noch ein paar andere Kleinigkeiten dazu. Die völlig runderneuerte Anna verlässt nach einigen Wochen strahlend schön die Klinik. Auf dem Weg zum Parkplatz muss sie eine Straße überqueren, wird von einem Lastwagen niedergewalzt und tödlich verletzt. Im Sterben spricht sie mit Gott und fragt ihn aufgebracht, warum er sie angelogen habe und sie jetzt entgegen seiner Zusicherung nun doch so früh sterben müsse. Gott antwortete ein bisschen erschrocken:"Tut mir echt leid Anna, aber ich hab dich einfach nicht erkannt."

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenden
herzliche Grüße Barbara
(die nun einige Blogbesuche vor sich hat und heute nur ganz kurz an die Nähmaschine marschiert und dann dies näht )

Ach ja, ich kann euch dieses Buch nur empfehlen, auch denen die noch nicht
50 werden:-))))))


Kommentare:

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

Liebe Barbara,
das liest sich alles wunderbar und manches wird erst später besser;))Ja uns Omas über 50 Jahre zeigt das Leben eben schon ganz,ganz viele Seiten;))Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit...alles wird Gut:)) Liebe Grüße Adelheid

Thelina hat gesagt…

Liebe Barbara, schön dass du wieder da bist und schön, dass ich so positive Zeilen von Dir lesen kann ;o))))
Ich hoffe wir sehen uns am Stoffmarkt ???
Und Anna .... finde ich klasse !!!!

Liebe Grüße
Andrea

Aprikaner hat gesagt…

schön das Du wieder so positiv gestimmt bist ;-)) und sich der Verdacht nicht bestätigt hat...

ein schönes Wochenende
Anja

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Barbara,
freue mich sehr mit Dir, dass der Verdacht sich nicht bestätigt hat.

Alles Liebe und ein schönes Wochenende
Irena

bellaina hat gesagt…

Hallo Barbara,

schön, so gute Neuigkeiten von Dir lesen zu dürfen!

Also die baldigen 50 siet man Dir ja nicht an also "dont worry - be happy"

Wir sehen uns aufm Stoffmarkt, Nette und ich sind schon wieder voll am planen ;-))))


Lieben Gruß
Sabine

Renate hat gesagt…

Hallo Barbara, es freut mich sehr für Dich, das die Ergebnisse gut waren. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute. LG Renate

Angelas Teddywelt hat gesagt…

Liebe Barbara,
vielen Dank für "Anna"...;O)
Wie gut, dass sich der Tumor nicht bestätigt hat, ich kann Deine 3- Tage-Qualen mehr wie gut nachvollziehen...;O(
Aber der Stein der Angst und der Ungewissheit ist nun gefallen, jetzt kann man wieder "leben" ohne Angst ♥
Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute ♥
Liebe Grüße
Angela

regenbogenbuntes hat gesagt…

Hallo Barbara, ich bin froh - wirklich - dass es DIr soweit gut geht.
Herzlichen Glückwunsch..
Ich fahr nach München auf den Stoffmarkt - du auch???
Liebe GrüßeNETTE

Feenwerkstatt hat gesagt…

Wie schön, wieder von Dir zu lesen!!!
Und dann so gute Neuigkeiten - das freut mich sehr!!!!!!!!!!!

Bis bald und einen ganz lieben Gruß von der Anja

Mrs. de-elfjes hat gesagt…

Liebe Barbara,
welch glückliche Nachricht.

Sehen wir dich auf dem Stoffmarkt in Fürth????

Wenn ja trag dich doch hier ein: http://mrs-de-elfjes.blogspot.com/2010/10/bloggertreffen-16102010-in-furth.html

Ela hat gesagt…

Freut mich, dass sich der Verdacht nicht bestätigt hat.
Viel Spass beim Nähen und auf dem Stoffmarkt und erhole dich gut.
LG Ela

jomely.de hat gesagt…

Hallo Barbara,

leider konnte ich die letzten Wochen nicht so aktiv am Bloggerleben teilnehmen....umso mehr freue ich mich, so positive Zeilen bei dir zu lesen.
Schön, dass sich der verdacht nicht bestätigt hat...diese Zeit der Ungewissheit ist einfach nur schlimm....ich wünsche dir jetzt und für die kommende Zeit das Allerbeste und viel Spaß bei dem was du auch tust :-)

Ganz liebe Grüße

Lilly

PS: Übrigens läuft gerade eine Verlosung bei mir...vielleicht hast du ja Lust mit zu machen ;-)