Dienstag, 9. September 2014

Out of Order!!!!!!!!!!!!!!

und das quasi über Nacht:

Als ich am Samstag früh munter wurde, war ich krank; einfach so hatte mich eine starke Erkältung flach gelegt.

Ich bin zwar noch zur Arbeit gegangen, doch nach einer Stunde habe ich meinen Mann angerufen, dass er mich heimholen soll.

Nun liege ich fast den ganzen Tag auf der Couch und tu mir selber leid.

Habt ihr vielleicht den Einen oder Anderen Tipp für mich, dass ich weniger Tabletten nehmen muss???Wißt ihr ein Hausmittelchen für mich???

Für meine Ohrenschmerzen nehme ich warme Zwiebelscheiben,das wirkt wahre Wunder. Und gestern habe ich gelesen, dass es gegen Husten helfen soll wenn man sich die Fußsohlen mit Knoblauch einreibt.

Ich finde, die Tabletten helfen überhaupt nicht (oder ich spüre es nicht****) die Hausmittel sind doch schon alt erprobt und viel gesünder.

Wißt ihr was ich schon schade finde??

In Rosenheim ist Ausnahmezustand; die Wiesn läuft ::::::. und ich war noch nicht:-((( Letzte Woche war ich vom Arbeiten platt und diese Woche habe ich Grippe mit ALLEM was dazu gehört;(ich habe wirklich Grund,dass ich mir leid tue)

Na, dann will ich mal wieder, die Couch ruft****

herzliche Grüße Barbara

Kommentare:

Wilemi Sandy hat gesagt…

Liebe Barbara,

ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung, nix ist schlimmer, als wenn man sich so matt und schlapp fühlt. Hast Du es schon mit einer guten Hühnersuppe und Holunderbeerensaft versucht?? Ich hoffe, dass Du bald wieder fit bist.

Ganz liebe Grüße
Sandy

la stella di gisela hat gesagt…

Oh...ich drück dich und schick dir gute Besserung!
Als Tipp habe ich dir nur, frische Salbeiblätter zerkauen!!!!!! Das wirkt echt wunder!
Also....ich schwöre drauf!
Lieben Gruß
Gisi

Renate hat gesagt…

Liebe Barbara, ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung. Mich hat es letzte Woche auch umgehauen, und absolut unpassend. Mir helfen immer Globulis, Zwiebeln für Ohren - wie bei Dir, man kann auch Zwiebeln für Husten nehmen, eine Zwiebel schneiden und in ein Glas, ganz viel Honig rein, auf jeden Fall etwas über die Zwiebeln, über Nacht ziehen lassen und dann mehrmals täglich den Honig löffeln. Und heiße Zitrone hilft auch. Und mit Transpulmin reibe ich immer den Brust- und Halsbereich ein, bevor ich ins Bett gehe, kann man auch damit inhalieren. Liebe Grüße, Renate

tanni♥ hat gesagt…

Liebe Barbara,

die Hühnersuppe wäre auch mein Tipp gewesen. Wünsche dir auf jeden Fall viel Ruhe und gute Besserung.
LG
Tanni