Donnerstag, 26. Februar 2015

Premiere; 2 Post`s an einem Tag***

Und nochmal ich***

Nachdem ich euch heute schon meinen RUMS gezeigt habe, bin ich ja noch den 4. Beitrag zu meiner FB-Nominierung schuldig.

Bei einem Flohmarktbummel habe ich einen bodenlangen Rock gefungen. Der Stoff und ich, das war Liebe auf den ersten Blick; mein Mann konnte das in keinster Weise nachvollziehen:grins.

Ich sah sofort den fertigen Rock vor mir, als ich die paar Euros bezahlte.Die mühevolle Arbeit, die das Auftrennes des Rockes mit sich gebracht hat, muss ich wohl nicht erwähnen.Gelohnt hat es sich in meinen Augen allemals, denn ein, für mich, Sahneschnittchen ist entstanden. Leider habe ich kein größeres Bild das ich euch zeigen könnte.

Genäht habe ich dieses "edle Kleidungsstück" bereits 2011; es ist eines meiner Lieblingsteile:-)))

Leider habe ich heute so gar keine Zeit um eine ausgiebige Blogrunde zu drehen.Ich werde dies aber gleich morgen Früh nachholen;versprochen.

Bei uns scheint die Sonne; aber es ist bitterkalt, darum werde ich mich noch für eine Stunde in mein Nähzimmer einschließen. Ich werde an KEIN Telefon gehen und ich werde KEINE  Haustüre öffnen, falls es läutet#####

Bis morgen dann
herzliche Grüße Barbara



Mittwoch, 25. Februar 2015

Mit den Frühlings-Herzen zu Rums***

Heute zum Rumstag kann ich euch gaaanz was TOLLES zeigen****

Endlich kann ich euch meine neue Ostertischdecke präsentieren:-)))

Könnt ihr euch noch an den Post vom letzten Dezember erinnern; ich habe mir ja eine Mitteldecke genäht, wollte sie weihnachtlich besticken. Leider hat mir da die Stickmaschine einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Als ich dann endlich die Diva im Haus hatte, war es so kurz vor Weihnachten, dass ich keine Lust und vor allen Dingen keine Muse mehr hatte, die Tischdecke fertig zu stellen.

Als  nun aber die Frühlingsherzen in meinem Postfach gelandet sind, war für mich sofort klar,

Es ist Zeit für eine Ostertischdecke!!!!!!!!!!!!!!

Seht selbst:-)))



Ist die nicht der HAMMER!!!!!!

Ich bin so stolz auf mein Werk**, auf damit zu RUMS***

Das Geburtstagsgeschenk für meine Schwiegermutter zeige ich euch später noch, denn da waren auch die Herzen mit im Spiel.

Die Frühlings-Herzen könnt ihr ab heute bei Marion im Shop kaufen, natürlich die ersten Tage zum Sonderpreis, und ein kleines Geschenk gibts obendrein noch dazu.Über die perfekte Digitialisierung glaube ich muss ich nichts mehr schreiben, denn es hat sich ja mittlerweile rumgesprochen, wie sauber Marion arbeitet.

Soll ich euch noch was sagen? Meine Nachbarin und meine Freundin wollten die Tischdecke schon mitnehmen, aber sie ist MEINE!!!!!!!!!!!!!

Übrigens, ich habe meine Decke noch bei den Herzensangelegenheiten verlinkt***

ich wünsche euch nun einen schönen Tag
herzliche Grüße Barbara




Dienstag, 24. Februar 2015

Weiter gehts***

Heute am dritten Tag meiner Nominierung zeige ich euch eine Tasche***

Anhand der Deko kann man erkennen, dass ich die Tasche im letzten Herbst genäht habe.

Diese Spielerei mit den Franseblumen habe ich euch ja bereits am Montag bei meinem Jeansmantel gezeigt.

Ich habe hier auf altes Leinen appliziert. Die Tasche habe ich immer beim Einkaufen dabei, denn da hat ganz schön was Platz:-)))

Ich wünsche euch einen schönen Tag
herzliche Grüße Barbara








Tag Zwei

Heute zeige ich euch nochmal einen Mantel***



Das Innenfutter habe ich leider etwas zu heiß gebügelt;grrr

Heute bin ich schon um halb sieben Uhr an der Diva gestanden. leider kann ich euch das Ergebnis noch nicht zeigen,denn das ist noch GEHEIM!!!!!!!!!

Ganz schnell werde ich mich nun wieder in mein Nähzimmer flüchten, denn bis Donnerstag ist ja nicht mehr lange***

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag
herzliche Grüße Barbara

Montag, 23. Februar 2015

Auf FB nominiert***

Meine Lieblingssabine aus dem Kongo hat mich auf FB nominiert, 5 Tage lang meine genähten Werke zu zeigen***

Das mach ich doch gerne.

Da ich aber in den letzten Jahren nichts mehr für mich genäht habe, zeige ich euch ältere Arbeiten***

Ich möchte mit meinem Jeansmantel beginnen.




Dies ist eines meiner aufwendigsten Werke, aber auch eines meiner Lieblingsteile**+ Leider für den Moment noch etwas zu eng; da gebe ich die Hoffnung aber nicht auf, dass ich den Mantel eines Tages wieder tragen werde****

Was ich da für einen Schnitt verwendet habe, kann ich euch leider nicht mehr sagen, die Stickdatei sind die Fransenblumen von Huups. Eine meine Lieblings-Stickdatein.

Schaun wir mal, was ich euch morgen zeigen werde:-))))

Einen wunderschönen Montag
herzliche Grüße Barbara

Freitag, 20. Februar 2015

Heute habe ich "FREI" gemacht***

Mein heutiger Post zum Freutag kommt ziemlich spät, denn ich war bis jetzt beim Stadtbummel. Was ich besonders schön fand, war dass mich meine Tochter begleitet hat***

Heute ist mir  zum wiederholten Male aufgefallen, dass  in Geschäften in denen die Verkäuferinnen auf Provision arbeiten einfach ALLES passt!! Ich finde das sooo schlimm. Es gibt ja auch Frauen (oder auch Männer) die eine Beratung brauchen, gutes Geld auf den Kassentisch legen und Klamotten in der Tüte mit nachhause tragen, die unter "aller S..." sind. Ich arbeite ja auch im Verkauf und würde sowas NIE machen. Gottseidank sieht das auch mein Chef so, und darum macht bei  UNS das Verkaufen großen Spass und wir haben auch viele Stammkunden.**

Ich für meinen Teil habe mich heute bei einer Verkäuferin sicherlich unbeliebt gemacht. Jedenfalls hat sie das Weite gesucht und uns nicht mehr geholfen. Nun gut, auf diese Hilfe haben wir auch gut verzichten können.***

Themawechsel:-)))

Selbstverständlich war ich in meinem besonderen Stoffgeschät. Die Stoffe sind da wirklich der Hammer ( da kann man gerne eine unfreundliche Schefin in Kauf nehmen)

Wollt ihr mal sehen???

Beide Stoffe sollen zu einem Rock vernäht werden.
D&G

Strenesse

Nach langer Zeit habe ich mir mal wieder ein Schnittmusterheft gekauft
Auf der Rückseite des Heftes sind übrigens die Termine für den Stoffmarkt abgedruckt: Nette in den Terminer einschreiben, dass du Platz fürs Bloggertreffen reservieren musst***

 ich habe auch  noch pinkfarbige Baumwollspitze gefunden°°



Und zu guter Letzt: bedruckten Köper für eine Tasche





Wenn ich ehrlich bin, was das heute ein seeehr anstrengender Tag; aber auch ein schöner, der heute noch mit einem erlesenen Abendessen sein Ende finden wird***

Sicherlich stimmt ihr mir zu, dass ich heute mit meinem Post zum Freutag MUSS***

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende
herzliche Grüße Barbara

Sonntag, 15. Februar 2015

Knochenkissen***

Eigentlich, (ihr seht, dies Wort läßt mich einfach nicht los)

ja eigentlich sollten die Knochenkissen schon auf Weihnachten fertig sein;grrrr

Aber ihr wißt ja, die höhere Gewalt***

Weihnachten wurde improvisiert und nun sind die Kissen endlich an die neuen Besitzer übergeben worden***


Irgendwie hatte die "Verspätung" ja auch was Gutes mit sich gebracht, konnte doch gleich die neue Stickdatei von Nette getestet werden:-))))

Hier habe ich euch ja schon mal einen kleinen Ausschnitt gezeigt;heute nun die fertigen Werke:




 Diese Datei ist wirklich mit gaaanz viel Liebe zum Detail gearbeitet worden. Ich habe bis jetzt JEDE Datei von Nette gestickt, und kann nur immer wieder sagen, dass da jeder, aber auch jeder Stich sitzt.

Nein, das sage ich nicht, weil ich mit Nette befreundet bin, ich sage das aus Überzeugung. Wäre es nicht so, dann würde ich die Datei unbeachtet in meinem Ordner schlummern lassen.

Seht mal, der Enkel M... hat  einen Schlüsselanhänger für den Opa gestickt.
Ist der nicht herzig????

Die Folk-Art-Stitches sind echt vielseitig, schaut mal rüber zu Nette was die Probestickerinnen so alles gezaubert haben:-)))

Geht ihr noch in den Fasching? ja, dann wünsche ich euch gaanz viel Vergnügen:-))Allen anderen eine schöne Woche.

Die Knochenkissen wandern jetzt noch schnell zu Steffie auf die Couch***
herzliche Grüße Barbara

Freitag, 13. Februar 2015

Freutag mit Verspätung

Heute wird der Freutag zum ersten Mal von seinen Adoptiveltern betreut***

Liebe Maika, liebe Janet ich wünsche euch gaaanz viel Freude mit eurem "Baby". möge es wachsen und gedein und im Sinne von unserer allseits geschätzen Martina weiter geführt werden:-)))

Ich hatte letzte Woche so einige Gründe um mich zu freuen:

1. Mein Schwiegertochter hat sich sooooo über die Kissenhüllen gefreut;

2. Samstag hatten wir eine große Einladung zu der ich eingentlich nicht gehen wollte. Doch ich muss sagen, dass es eine rundum gelungene Geburtagsfeier (5oo geladene Gäste) war.

3.Die Geburtstagsfeier eines lieben Freundes am Mittwoch war zwar weniger pompös, aber seeeehr lustig; und es gab Tiramisu!!!!!

4. Der Weibafasching war natürlich ein Pflichttermin; Leider waren wir duch die Grippewelle etwas dezimiert was aber der Stimmung keinen Abbruch leistete***

5. UND!!!!!!!!!!!
Ich habe bei Beate gewonnen; schaut mal meinen tollen Gewinn an.

wunderschöne Streichelstoffe
Kleinzeug
 ganz besonders hat es mir diese Brosche angetan; ist die nicht herzig????

5 Freugründe bedeuten, dass ich diese Woche auch wieder Viktoria besuchen kann:-)))


Ich für meinen Teil werde diesmal das Faschingswochenende sehr ruhig über mich ergehen lassen. Mein Mann ist eben mit dem Enkel zum Skifahren und ich werde nun in aller Ruhe eine ausgiebige Blogrunde drehen. Werde den Rumstag und den Freutag besuchen.Leider ist der Freutag für diese Woche schon geschlossen,aber das tut meiner guten Stimmung nichts ab.-))))

Heute nachmittag wird mir meine Tochter bunte Federn bringen, für was????? Sag ich nicht!!!!

Da ich diese Woche sehr viel Zeit mit dem Enkel M... und im Nähzimmer verbracht habe, sollte ich mal wieder im Haus etwas "klar Schiff" machen:-))))

So, und nun wünsche ich euch ein gaaaaaaaaaanz tolles Wochenende
herzliche Grüße Barbara




Mittwoch, 11. Februar 2015

Weibafasching*****

Heute ist Weibafasching; ein absoluter Pflicht-Termin für mich und meine Mädels***

Seit ca- 25 Jahren gehen ich mit meinen Mädels am unsinnigen Donnerstag auf die Piste; Nicht, dass wir diesen einen,b esonderen Tag zum Ausgehen brauchen, Nein WIR dürfen auch unter der Zeit ausgehen; aber Weibafasching ist eben Weibafasching!!!

Im Nachbarort ist ein super-leckerer-Grieche,da spielt eine Band zum Tanz auf,und da rocken die Damen den Saal. Leider werden es von Jahr zu Jahr immer mehr Männer die mit von der Partie sind:grrr

Männer: es heißt Weibafasching!!!!!!!!!!!!!!! Ihr habt hier nichts zu suchen!!!!!!!!!!Ihr seid fehl am Platz!!!! Ihr nervt!!!!ist DAS angekommen!!!!!


Was ich heute abend anziehen werde, weiß ich noch nicht:-((( Wir haben aber 7!! Bananenkisten voll mit Faschingsklamotten, da wird sich schon was finden.

Was ich aber auf jeden Fall dabei haben werde, ist mein "umfunktioniertes" Schlüsselmäppchen***

 Das wird nämlich heute Abend mein Geldbeutel sein. Mit Karabiner an meiner Bekleidung befestigt.

Ich gehe da lieber auf Nummer Sicher, denn besonders im Fasching wird soviel geklaut, und Handtaschen stehen da ganz oben auf der Liste. Wenn wir alle beim Tanzen sind merkt das keiner, wenn sich  Langfinger bedienen. Ich gehe im Fasching auch stets mit alten Taschen aus, da ist es nicht so schlimm wenn die gestohlen werden. Meiner Freundin ist das übrigens vor 3 Jahren passiert:-((

Das Täschchen habe ich gestern noch schnell ratz-fatz gestickt, das geht so schnell, ihr werdet staunen:

Ich werde den heutigen Tag ganz ruhig angehen lassen, denn gestern habe ich mit Schrecken festgestellt, dass ich langsam wieder in das Fahrwasser komme und 4 Dinge zur gleichen zeit erledigen will; das tut mir nicht gut. Außerdem ist das contraproduktiv, das Meiste, das ich gestern genäht und gestickt habe ging deshalb auch in die Hose:-((

Was bin ich froh, dass es wenigstens mit meiner "Börse" geklappt hat;freu.

Das Täschchen für MEIN Geld, für MEINEN Weibafaschings-Abend wandert nun zu Rums und ich werde jetzt gleich mit den Enkel M... frühstücken (ja, mein Schatzibubi ist noch immer krank) und anschließend werden wir Muffins backen***

Ich wünsche euch  einen ruhigen Donnerstag äh Rumstag und allen, die heute auf die Piste gehen (winke winke an Gisi) einen schönen Abend ohne morgigen Kater:dumdidum

herzliche Grüße Barbara





Anonymes Sterben

Ich hoffe es wird heute kein sentimentaler, trauriger Post.

Ich bekam so viele Mails mit Fragen über das anonyme Begräbnis für meinen Vater, sodass ich nach langem Überlegen mich entschieden habe, heute ein paar Zeilen und Gedanken darüber zu schreiben***

Eines Tages sagte mein Vater sehr "streng" er müsse mit mir sprechen.

Wenn es ihm eines Tages schlecht gehn soll, und er in eine Klinik müsse, dann will er auf keinem Fall an Maschinen gehängt werden. Er möchte auch keine unnötigen Medikamente verabreicht bekommen. Ich muss an dieser Stelle sagen, dass mein (eigensinniger) Vater herzkrank war, und sich nicht in angemessener Weise behandeln lies. Die Ärzte taugen eh nichts, waren immer seine Worte  und gegen diese Worte durfte man auch nicht wiedersprechen.
 
Mein Vater erklärte mir dann auch, dass er anonym beerdigt werden möchte. Er will keine Todesanzeige in der Zeitung ebenso will er keine Messe gelesen haben. Mit der Kirche hatte es mein Vater nicht so;grins.Er will verbrannt werden und an seinem Grab soll niemand stehen. Es braucht auch niemand zu wissen wo er "dann ist".

Dieses Gespräch musste ich dann erstmal verdauen. Natürlich habe ich ihm mein Versprechen gegeben alles in seinem Sinne zu regeln.
Einzige Bedingung war, dass er niederschreibt, dass ICH ALLEINE die bin, die im Falle eines Falles das Sagen hat.

Als erstes habe ich damals eine Patientnverfügung gekauft und ihm zur Unterschrift vorgelegt. Mein zweiter Weg war der zum Bestatter um einen Beratungstermin auszumachen. Lustig war das schon irgendwie als ich dann mit meinem Vater gemeinsam seine "Beerdigung" geplant habe:-)))

Die ganzen darauf folgenden Jahre habe ich mir keine großen Gedanken gemacht, wie das für mich sein wird, wenn der TagX dann da ist. "Mein Vater lebt in meinem Herzen und  ich brauche kein Grab um an ihm zu denken, waren stets meine Worte wenn ich auf SEINEN letzten Willen angesprochen wurde.

Irgendwann war dann TagX da.
Mein Vater lag in der Klink und ihm ging es von Tag zu Tag schlechter. Die Patientenverfügung hing an seinem Bett und ich wurde über jeden Schritt informiert. Als ich dann  auf die Intensivstation ans Sterbebett gerufen wurde dauerte es noch lange 5 Stunden bis er Weg in die andere Welt geschafft war. Meine letzten Worte zu ihm waren: Du bekommst alles so wie du es dir gewünscht hast***

Nun begann eine schwere Zeit für mich.
Das Einzige, was ich noch für ihn tun konnte, war, dass ich sämtliche Bilder die in seiner Wohnung hingen aus dem Rahmen genommen habe, in ein Kuvert gegeben habe und dem Bestatter darum bar, ihm das Andenken an mich, meine Kinder und den Enkel M... ihn in den Sarg zu legen.

Ich wusste vom Bestatter auf welchen Friedhof die Urne gebracht wurde und ich wusste auch den Tag und die Uhrzeit wann sie beigesetzt werden sollte. Mein Bruder, der sich die ganzen Jahre nicht um meinen Vater gekümmert hat, konnte die Tatsache nicht akzepieren. dass die Urne mutterseelenallein eingegraben werden solle. Er hat mich überredet mit ihm zum Friedhof zu fahren.

Mein Gewissen über mein gegebenes Versprechen hat dann aber so laut geschrien, dass ich meinem Bruder verboten haben auf den Freidhof zu fahren. Gemeinsam sind wir zum Pizzaessen gegangen und haben just um die Uhrzeit als mein Vater seinen letzten Platz bekommen hat, ein Weisbier auf ihn getrunken:-)))

 Es tut mir unsagbar weh, dass ich kein Grab habe an das ich gehen kann um mit ihm zu reden. Ich vermisse auch den Trauerschmerz an einem offenen Grab zu stehen, das wurde mir genommen. Ihr könnt euch das vielleicht nicht vorstellen, ich hätte es auch nicht geglaubt. Oft fahre ich zum Friedhof und lege auf ihrgendeinem Platz Blumen nieder oder zünde eine Kerze an, Doch es ist nicht der Platz wo ER ist, das hat mir lange zu schaffen gemacht.

Heute nach 7 Jahren komme ich damit klar, doch es war ein langer Weg für mich.Ich bin froh, und sogar stolz auf mich, dass ich den letzten Willen meines Vaters so erledigt habe wie ER es wollte***

Danke an alle,die bis zum Ende meines Post`s durchgehalten haben***



Bevor ich nun zu sentimental werde,zeige ich euch noch schnell was ich gestern trotz brennenden Augen, rotziger Nase und krankem Enkel gestickt habe:




Ein wenig zeitaufwendig zum Sticken war das schon, das muss ich zugeben aber das Endergebnis ist jeden Fadenwechsel wert. Kennt ihr die Datei schon; es ist das neueste Werk von Nette/Frau Regenbogenbuntes.Heute nachmittag werden diese "süßen Scheißerchen" würdigen Platz finden***So schnell wie möglich zeige ich euch dann das Endergebnis:freu




ich wünsche euch einen schönen Tag und wer noch Fragen zu diesem geschriebenen Thema hat, darf sie mir jederzeit stellen**

herzliche Grüße Barbara

Dienstag, 10. Februar 2015

Eigentlich sollte ich im Bett liegen....

aber ich bin von sooo einer Unruhe getrieben.

Kennt ihr das auch, dass man unbedingt noch dies und jenes erledigen muss!!!!!!!!

Ich möchte gerade 5 (oder 6 oder 7 oder 8 ) Sachen auf einmal schaffen, dabei habe ich mir geschworen alles nur noch in Ruhe anzugehen.

Auf meiner  Abarbeitungsliste ist nun bis auf die Knochenkissen alles abgestrichen.  Die neuen Aufgaben haben aber  nicht lange auf sich warten lassen, und somit steht wieder einiges an.

Sei es, dass Namenskissen für Kinder bestellt wurden, als auch von Freundinnen Ratz-Fatz-Taschen oder kleine Kosmetiktaschen.

Was es mir zur Zeit besonders angetan hat, ist der neue Schnitt von Frau Liebstes. Ich glaube, der wird in meinem Einkaufskorb wandern. In zwei Wochen haben wir Nähtreff und da werde ich sicher  für mich nähen, und mal die ganzen Kissen und Täschchen beiseite stellen.


Könnt ihr euch noch an meine Tasche für die Badeschlappen erinnern? Letzte Woche wurde ich von den Fitness-Mädels gefragt ob ich nicht nochmal solch eine Tasche  nähen würde***

Mach ich doch gerne. doch.....

vor lauter schnell schnell habe ich doch glatt vergessen Appli-Stoff aufzulegen;


Das hat mir dann aber doch so gut gefallen, dass ich den Stoff auch bei den anderen Taschen weggelassen habe.



Ausgefüttert sind die Taschen mit einem dünnen Wachstuch das gab es im Dä....Bett......


Ich hoffe, die Taschen gefallen:-))) Ich persönlich finde sie toll und darum wandern sie nun zum Creadienstag:

Die Stickdatei ist übrigens von Nette , Frau Regenbogenbuntes. Das Webband ist passend zu der Datei; sie heißt Marrakesch und ist echt vielseitig.

Nun bin ich echt am überlegen, ob ich nicht doch den Hausarzt aufsuche, denn mir tun die Augen so weh. Ich habe so ein  brennen, und "verkrusten" tun sie auch. Ob das eine Bindehautentzündung ist; hilft da auswaschen mit Kamillentee::::oder habt ihr einen Tip???

Ich wünsche euch einen schönen Tag
herzliche Grüß Barbara

Montag, 9. Februar 2015

Und noch ein Geschenk***

Noch ein Geschenk ist endlich fertig geworden:-)))

Für eine Kuhliebhaberin habe ich eine Kosmetiktasche genäht.
Leider sind die Innentaschen nicht so gut zu erkennen, doch ich dachte mir, wenn ich schon welche mache, dann zeige ich sie auch:grins
So sieht dann die fertige Tasche aus: die neue Besitzerin hat sich sehr darüber gefreut***

Leider hat mich gestern die Erkältung nochmals heimgesucht; und diesmal so gewaltig, dass ich fast nicht mehr aus den Augen sehen kann.

Das ärgert mich schon gewaltig, denn ich hatte geplant, heute die tollen Täschchen von Marion zu sticken. Am Freitag habe ich ja schon welche mit dem Enkel gestickt,die kann ich euch leider nicht zeigen, denn die wurden mir unter der Maschine rausgezogen und mitgenommen****

Kurz muss ich noch dazu was sagen.
Ich hatte ja echt Bammel, wird da ja gleich der RV mit eingestickt!!! Hoffentlich "überlebt" das meine Diva, das waren meine ersten Gedanken.
Doch dann überlegte ich, dass Marion immer genau weiß was sie tut und wenn sie uns eine Datei zum Testen schickt, dann wurde sie bereits von ihr schon getestet. Also habe ich mich auf das Wagnis RV-Täschchen eingelassen und ich muss sagen dass ich echt begeistert bin.

Wie schnell das geht und wie exakt das ausschaut; der Hammer!!!!!!!

Schaut einfach mal rüber zu ihr wenn ihr ein kleines Geschenk braucht;

Ich für meinen Teil werde mich nun auf die Couch knallen, mein Körnerkissen erwärmen, die Taschentücher bereitlegen und meine Verabredung mit dm Studio absagen,heul.
Ich muss schnell wieder gesund werden, denn am Donnerstag ist Weiberfasching und ich habe seit bestimmt 25 Jahren keinen Ausgelassen**************

eine schöne Woche
herzliche Grüße Barbara


Freitag, 6. Februar 2015

Freutag am 6. Februar

Heute hat meine Schwiegertochter Geburtstag***

Eine gute Bekannte sagte mal zu mir:" Willst du deinen Sohn nicht verlieren, dass stelle dich gut mit deiner Schwiegertochter."

An diesem Satz ist echt was Wahres dran. Ich kenne tatsächlich einige Frauen, die nicht so glücklich mit der Wahl ihres Sohnes sind. Darunter hat auch das Mutter/Sohn/Verhältnis sehr gelitten.

Diese Sorgen brauche ich mir aber gottseidank nicht machen.

Meine Schwiegertochter hat sich Kissenhüllen gewünscht. Eigentlich sollten die schon zu Weihnachten fertig sein; aber ihr wißt ja....Eigentlich....




 Die Schriften habe ich im Internet gesucht. Ich habe mir auch das Einverständnis geholt, diese wunderschönen Verse zu sticken.

Das florale Muster auf der Hülle oben rechts ist in der V3 schon eingegeben.

Das ist mein Lieblingsspruch; den versuche ich mir als Motto zu geben****

Meine Kissen wandern nun zum Freutag und ich ins Studio:-)))





Donnerstag, 5. Februar 2015

Was weg ist, ist weg oder ....

schenk dir eine Tasse Kaffe ein, schalte das Radio an (bevorzugt Bayern1) und entspanne:-))))

Das ist MEINE Kaffetasse, die habe ich von meinem Vater, den ich vor 7 Jahren in die andere Welt begleitet habe.
Aus dieser Tasse hat er immer seinen Kaffe getrunken, und nun ist sie MEINE und ich achte auch sehr darauf, dass niemand anders sie nimmt. Das ist das einzige Teil das mir von ihm geblieben ist.

Ich habe ja kein Grab, das ich besuchen kann. Auf seinen ausdrücklichen Wunsch habe ich ihn anonym gegesetzt.Das war damals nicht leicht und ist es auch heute nicht.

Doch das ist nicht das Thema.

Das Thema ist: entspanne!!!

Entspanne aus einem bestimmten Grund. Ich wollte nämlich heute gemeinsam mit  dem Enkel M... in den Wintergarten Frühlings/Osterstimmung bringen.  Ich habe den Karton mit den Dekorationssachen gesucht und gesucht und nicht gefunden.

Ein Telefongespräch mit meinem Mann bracht dann Licht ins Dunkel.

Wir haben Weihnachtsdeko, Faschingsklamotten, Herbstdeko, als auch alle Flohmarktsachen  in Bananenkartons. So ist alles sauber verstaut und da die Schachteln, alle die gleiche Größe haben lassen sie sich super stapeln.

Lange Rede kurzer Sinn: Mein Mann hat letzte Woche einiges zum Wertstoffhof gefahren und da war auch besagter Karton dabei:-((( Es tut ihm sehr leid,dass er einen Karton zuviel entsorgt hat.

Ja nun ist alles weg, DIES und DIES und so andere Kleinigkeiten die ich zum Teil geschenkt bekommen habe:

Meinem Mann tut dies wirklich schrecklich leid, doch was weg ist, ist weg:

Ich werde mir nun nochmal eine Tasse Kaffe einschenken und meine Bestellungen fertig machen, damit ich mit der Osterproduktion starten kann:-)))

Meine Diva ist nun übrigens wieder zuhause; das heißt, ich habe eine neue Maschine bekommen. Nun habe ich festgestellt, dass sie mir schon wieder "ein paar gezunden hat" ob das an meinm Crogs liegt und dem Laminatboden??? Was denkt ihr???

einen schönen Nachmittag
herzliche Grüße Barbara





Dienstag, 3. Februar 2015

Dann "arbeite" ich halt vor....

Nun ist die Diva schon geschlagene 4 Wochen kaputt!!!!!!!!!

Eigentlich sollte die neue Maschine heute geliefert werden (übrigens hat weder der Händler noch Brother selbst schon jemals gehört, dass die Maschine jemanden einen Stromschlag versetzt hat; ich bin die ERSTE, der dies passiert ist)

Nun ja, der Tag ist ja noch lange, es ist erst 13.25 Uhr. Da kann sich ja noch Einiges tun.

Ich  habe heute aber schon mal vorgearbeitet, damit die "Dame " gleich was zu tun hat, wenn sie im Nähzimmer wieder auf ihrem Platz steht***

Es stehen nämlich noch 2 Namenskissen und 3 Leseknochen auf der Warteliste.

Eine Matroschka wurde  auch gewünscht:
Und diese 3 Täschchen werden noch heute den neuen Besitzern übergeben:
Wenn ich mehr Zeit, hätte, würde ich den ganzen Tag Jojos nähen; jetzt hab ich nämlich den Dreh raus, HUHU Sabine:-)))

Ich hoffe, ich langweile euch nicht mit meinen Täschchen, aber ich finde sie einfach soooo toll. Genäht sind sie auch sofort. Leider kann ich euch aber nicht mehr sagen, wo ich dieses kostenlose Schnittmuster gefunden habe.


Nun gut, dann werde ich mal weiter das Telefon streicheln und hoffen, dass es bald läutet:

Ich wünsche euch einen schönen Tag
herzliche Grüße Barbara

Montag, 2. Februar 2015

31.Januar2005************

An diesem Tag wurde der Enkel M... geboren:-))))

6 Wochen früher als geplant kam er mit Kaiserschnitt auf die Welt. Mein Gott, ich werde nie vergessen, dass ich mich auf dem Weg zur Klinik verfahren habe und im Hinterhof der Polizei gelandet bin: muss ich irgendwo falsch abgebogen sein;grins

Ja und nun ist der Enkel M... schon 10 Jahre alt:-))) Keinen Tag mit ihm möchte ich missen; er ist es, der mir immer wieder auf`s Neue zeigt, dass das Leben auch schön sein kann****

Wie ich ja schon geschrieben habe, der Enkel M... hat eine Decke bekommen, ( und Lego-Technik  und Bücher und Spiele und und und ) den Stoff dafür hat er sich selbst ausgesucht;wir haben seit kurzem einen tollen Stoffladen im Ort;freu

Fast hätte ich es doch nicht geschafft, die Decke bis zum Samstag fertig zu bekommen, denn ich habe zu wenig Stoff gekauft.

Leider hat der hiesige Stoffladen keine für mich so optimalen Öffnungszeiten, so musste der karierte Stoff der eigentlich eine Dirndlschürze hätten werden sollen daran glauben.

Heute bin ich ganz froh darüber ,dass ich keinen Nachschub kaufen konnte, denn die hellblauen Streifen gefallen mir/uns ganz gut:


 O-Ton: Oma jetzt tu ich mal so, als ob ich schlafe:-)))






 
Der Enkel ist glücklich und ich bin es noch mehr*****


Meine V3 ist übrigens noch immer nicht wieder in meinem Nähzimmer; ob mich der Händler verarscht hat, als er vor 2 Wochen gesagt hat, dass die neue Maschine auf dem Weg zu mir ist???

Eine schöne Woche
herzliche Grüße Barbara