Mein Schlüsselband

Jeder, der mich hier auf meinem Blog begleitet, weiß ja, dass ich an Depressionen erkrankt bin.

Ich mache da kein Geheimnis Hehl daraus. Ich habe "SIE" , ich stehe dazu und ich versuche so gut es geht damit zu leben.

Mal klappt es ganz gut, mal nicht so gut:grrrr


In den letzten Jahren war ich ja des Öfteren auf Reha und auch in speziellen Kliniken. Zum
 Klinik-Alltag gehört es, dass die Patienten "Beschäftigungs-Therapie" machen.

Sehr gerne bin ich in die Lederwerkstatt gegangen. Ich habe dort für meinen Mann und für meinen Sohn ganz tolle Ledergürtel gemacht. Mit speziellen Schlagwerkzeugen habe ich in das angefeuchtete Leder Motive und Monogramme gestanzt.

Für mich habe ich damals einen Schlüsselanhänger gefertigt.
 
Jetzt wollte ich "das Ding" aber nicht mehr haben. Es hat mich stets an die Klinik erinnert.-(( Ich möchte aber in gewisser Weise mit dieser Sache abschließen. Habe ich doch auch beschlossen, dass ich niemals mehr eine Reha bzw. eine Psycho-Klinik besuchen werde:JAJAJAJAJAJ

Gestern habe ich mich dann in mein Nähkammerl verzogen und mir ein Schlüsselband genäht. Ich habe Stoffreste an Stoffreste genäht.

 Ging recht schnell. (nun gut, man darf sich halt keine Gedanken über die Auswahl der Reste machen)



Die Brosche, die ich auf dem Flohmarkt gekauft habe, setzt dem Band das "I-Tüpfelchen" auf.

Ich wandere nun mit meinem Schlüsselband zu Rums.

Heute kommt der Installateur und wird die Wohnzimmerwand aufschlagen, um den Rohrbruch zu richten. Wem also langweilig ist, der kann gerne zu mir kommen und Bauschrott entsorgen helfen.

habt einen schönen Tag
herzliche Grüße Barbara

Kommentare

knittingwoman hat gesagt…
wenn ich in deiner Nähe wäre, würd ich kommen, hab dasschon hinter mir, wenn man allein da steht, ich schick dir sicherheitshalber mal virtuelle Kraft
lg
knittingwoman
ELKE hat gesagt…
Hallo Barbara, das ist doch ein sehr hübscher Schlüsselanhänger.
Ich habe meine Werkeleien alle aufgehoben als Erinnerungsstücke. So will ich das auch nicht wieder haben, Klinik und so. Aber trotzdem hat es mir geholfen und langsam ging es wieder aufwärts.
Abschließen kannst du auch, trotzdem ist es ein teil deines Lebens.
Erinnerungsstücke weil, ich muss besser auf mich achten und frühzeitig gegen steuern. Auch erfüllt es mich mit stolz, zu sehen, wie es immer besser wird.
Im Moment geht es grade nicht sooo gut, das tägliche Leben!
Dein neues Band sieht mit der Brosche zusammen hübsch aus.
Liebe grüße Elke
Claudia Gerrits hat gesagt…
Wow, ich find den Lederanhänger toll. Wenn man das richtige Werkzeug zur Verfügung hat kann man wirklich tolle Sachen mit Leder machen!
Aber dein neuer, bunter ist natürlich auch super schön geworden!
Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, glG Claudi