Montag, 28. November 2016

Die Enkeline wurde getauft***

Gestern wurde die Enkeline getauft***

Eigentlich ( dies Wort verfolgt mich einfach;grr) war es damals, als ich das Taufkleid für den Enkel M... genäht habe,  gedacht dass es ein Familientaufkleid wird.

Ich habe den Namen des Täuflings und das Taufdatum einsticken lassen. Damals hatte ich noch keine Stickmaschine und ich kann euch sagen, es war gar nicht so einfach jemanden zu finden, der für mich gestickt hat.

Aus der Näh- und Bloggerszene kannte ich (es ist jetzt fast 12 Jahre her ) noch niemanden und die Firmen, die Stickarbeiten angeboten haben, war der "Auftrag" zu unscheinbar. Nach einer wirklich langen Suche habe ich dann eine kleine Stickerei gefunden, die meine Wünsche auf dem Taufkleid umgesetzt hat.

Nun gut, es war gedacht, dass alle meine Enkelkinder dies Kleid tragen werden***In Gedanken sah ich sogar schon die Namen meiner Urenkel auf das Kleid gestickt***

Ich habe aber die Rechnung ohne meine Schwiegertochter gemacht; die wünschte sich nämlich gaaanz vorsichtig ein eigenes Kleid für die Enkeline;dumdidum

Die letzten Wochen waren bei mir sehr anstrengend, hatte ich doch Einiges für meine Märkte zu nähen. So begann ich erst 6 Tage vor dem Tauftermin damit das Taufkleid als auch ein Dirndlkleid für die "Prinzessin" zu nähen.

Auf den letzten Drücker, so wie wir es von mir gewöhnt sind, wurden dann beide Kleider fertig****

Als ich die große Freude in den Augen meiner Schwiegertochter gesehen habe, wusste ich dass es die Mühe und die Arbeit wert war. Eigentlich :-))) strahlt meine Schwiegertochter immer, wenn ich wieder etwas genäht habe, doch diesmal war das Strahlen besonders groß ****

Für heute zeige ich euch Bilder des Taufkleides. Es ist ein wenig mit Sternen bedeckt, denn der Name der Enkeline muss ja nicht unbedingt  verraten werden. Es wird auch leider nur Bilder geben auf denen das Kleid auf dem Tisch liegt. Ich muss natürlich nicht erwähnen, wie süß die Maus in dem Kleid ausgesehen hat.


 
Das Kleid habe ich aus altem Leinen und feiner Seide genäht; ein krasser Kontrast, der etwas Besonderes ausgestrahlt hat.

Ich weis, ich habe schon so oft gesagt, dass ich einen "Fotografierkurs" machen werde; ich mach das schon noch:lach

Als Taufgeschenk habe ich ein Armband aus Rosenquarz anfertigen lassen. Dies musste natürlich auch angemessen verpackt werden. Dies Geschenksackerl aus dem gleichen alten Leinen wie das Oberteil des Kleides habe ich mit einer besonderen Datei bestickt***

Mehr  zu dieser Datei gibt`s morgen****


Ich wünsche euch eine schöne 1. Adventswoche
herzliche Grüße Barbara

Keine Kommentare: