Donnerstag, 17. März 2016

heute keinen RUMS....

dafür neue Kosmetiktaschen***

Lange schon liegt diese Stickdatei, nein,  schlummert diese Stickdatei in meinem Ordner.

Schlummern ist das richtige Wort, denn zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mich noch nie so richtig mit dieser Datei auseinander gesetzt habe;ascheaufmeihaupt

Die "liebe Edeltraud" ist  auf der Suche nach einem Freund****

Ich bin mir sicher, wenn sie mit diesem Täschchen unterwegs ist, wird sich das schnell ändern:-)))

Ich habe meinen altbewärten Schnitt für Kosmetitaschen ein wenig vergrößert. Jetzt hat sogar neben dem Duchbad noch das Shampoo, die Körperlotion,das Haargeel und Haarspray und noch so viel mehr Platz.

Obwohl ich so was von begeistert von den Täschen bin, werden mich beide am Wochenende auf den Markt begleiten.





 Eines kann ich mit Sicherheit sagen, diese Stickdatei wird noch einige Male gestickt, die ist ja sowas von SÜß!!!!!!!!!!!

Dies ist heute mein letzter Post.

Lange habe ich mir diese Entscheidung überlegt. Mein Blog ist mein Baby*** Es ist zeitaufwendig regelmäßigzu posten, doch es war/ist mir jedesmal eine Freude gewesen.

Ganz besonders haben mich eure Kommentare gefreut,sie waren stets eine Bestätigung für mich und meine Arbeiten.

Könnt ihr euch noch an meinen ersten Post erinnern? Da ging der Enkel M... zum ersten Mal mit dem Opa maschieren; wie klein er da noch war.

Viel Wirbel gab es ja letztes Jahr als ich mich "geautet" habe und öffentlich zu meinen Depressionen gestanden bin*** Es ist echt an der Zeit, dass dieser Sche...s Krankhkeit mal mehr Akzeptanz zu
Teil wird.

Nette, von Regenbotenbuntes hat diese Woche auf FB einen tollen Post geschrieben. Es geht darum, dass so viele Mädels (vielleicht auch Männer) die Blogs besuchen, die Berichte lesen, die Tutos und Freebies abspeichern, sich die Tipps und Tricks ausdrucken und ohne ein einziges Wort geschweige denn ein Danke den Blog wieder verlassen!!!

Das ist nicht der Sinn und Zweck eines Blogs (in meinen Augen) Jeder von uns freut sich über ein liebes Wort, einen kleinen Kommentar am Ende eines Postes.Selbstverständlich wäre auch ein DANKE zu erwarten, wenn sich der Blogschreiber die Mühe und die Arbeit gemacht hat um uns eine Freude zu bereiten.

Genau das ist es, was ich in der letzten Zeit so sehr vermisse.

EINEN KOMMENTAR!!!!!!!!

Nicht mal auf meine Frage nach einem Schnittmuster bekam ich Antwort:-((( (sorry, die liebe Renate hat mir einen Tipp gegeben)

Eigentlich hat dann genau dieses meine Entscheidung leichter gemacht.

Ich denke, dass in der heutigen Zeit von FB, Pinterest und Instagram mehr in diesen Medien Aufmerksamkeit geschenkt wird, bzw. da klickt man auf irgendeinen Button und schon hat man ein Herz, ein Like gegeben.

Mein Leben ist zur Zeit so hügelig. Nach einer kurzen Bergfahrt folgt sofort die Talfahrt .Das "nimmt" mich schon gewaltig mit.

 Ich bin bei FB vertreten und füttere noch regelmäßig meine Fanpage auf FB. Was mich besonders freut, meine Wadlstrümpfe finden sofort neue Besitzter,kaum,dass sie fertig sind***

Regelmäßig darf ich Kundenaufträge nähen, auf den Künstlermärkten habe ich so tolle Menschen kennengelernt, die mir Tipps und Adressen für andere Märkte gegeben haben.Ich bin stets dabei in meinem Nähkammerl "zu produzieren" Da mach ich gerne, das tut mir gut, lenkt mich von meiner Krankheit ab.

Das war ein langer Post. Nun gut, für den letzten Post daf er ja länger sein****

Ich habe durchs Bloggen so viel tolle Leute kenen gelernt, die ich nicht missen möchte. Alle kann ich leider nicht aufzählen. Anja, Renate, Andrea,Nette und ganz besonders meine Freundin aus dem Kongo (Sabine Bella Aulinger) um nur Einige zu nennen.

Zu Renates berümten bayerischen Nähtreff wäre ich ohne Blog nie gestoßen und  die tolle Gisi würde ich vermissen; (weißt du eigentlich, dass wir beiden noch nie!!! einen Prosecco zusammen getrunken haben)

Rums werde ich vermissen und natürlich auch Evelynes Taschen und Täschchen. Ich werde euch aber beobachten***

So Mädels nun ist Schluss sonst werde ich noch sentimetal.


herzliche Grüße Barbara

Montag, 14. März 2016

Ein "König" zum Verlieben***

Ich möchte euch heute eine Kundenbestellung zeigen***

Nachdem ich die Holiday-Bag und den König hier im Blog gezeigt habe, folgte promt ein Auftrag mit den Worten:

Bitte näh mir eine Sporttasche  so wie die von deinem Enkel und bitte mit den Stoffen der Reisetasche, es muss auch nicht sofort sein****

Obwohl der "Auftrag" nicht eilte, habe ich mich sofort ans Werk gemacht. Die Tragegurte und das tolle Kunstleder vom letzten Stoffmarkt reichten gerade noch für diese Tasche;glückgehabt!!!!

Das Nähen ging mir flott von der Hand.

Doch dann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Welche Stickdatei sollte ich denn auf die Außentaschen geben? Normalerweise geht das Aussuchen von Stickereien sehr schnell, doch diesmal stand ich echt auf dem Schlauch;grummel

So musste die Sporttasche leider ins Eck gelegt werden, bis mir die passende Stickdatei in den Sinn kam. Leider dauerte es noch geschlagene 4 Wochen bis ich endlich "DIE IDEE" hatte.

Auf die eine Seitentasche habe ich die Blätter der "Sweet-Heart"-Datei und für die andere Seitentasche habe ich ein  Motiv der "Groovy"-Datei genommen. Bei letzteren habe ich nur die letzte Instanz gestickt.

Ich muss sagen, dass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin:-))))





Die Tasche wandert nun schnell zu Evelyne und zu HOT

Was sind denn eure Pläne für den heutigen Tag; Neugierigbin

Ich werde mich in mein Nähkammerl verziehen und zwei Kissen fertig nähen, beide wurden bestellt uns sollen noch  in Osternester wandern.

Dann wollte ich euch mal fragen, was ihr mir für Schnitte für Baby-Klamotten empfehlen würdet. Tolle Tipps hat mir schon meine Freundin aus dem Kongo gegeben, doch vielleicht erfahre ich von euch auch noch so Einiges.

Ich habe mittlerweile schon einen beachtlichen Stapel an Kinder/Babystoffen gekauft, auch die Jersey-Druckknöpfe sind bestellt. Den Regenbogen-Body habe ich ausgedruckt und selbstverständlich die Anleitung für die Knotenmütze****

Wir alle freuen uns schon sehr auf das Baby. Der Enkel M....kann es ja gar nicht erwarten, zu erfahren ob er nun einen Cousin oder eine Cousine bekommt.



Die Kunst glücklicher Menschen ist, dass sie tun was sie lieben.
Nicole Engelhardt


Ich wünsche euch nun einen schönen Tag;
herzliche Grüße Barbara

Ps die beiden Stickdatein die ich bei der Tasche gestickt habe, gibt es gerade im Shop mit 12 Prozent Nachlass








Donnerstag, 3. März 2016

Donnerstag der 3.März

Meine Oma sagte immer: "Je älter man wird, umso schneller vergeht die Zeit"

Geht es euch auch so, dass ihr euch immer wieder mal fragt, wo die Zeit geblieben ist?

Denkt ihr euch auch manchmal, dass ihr euch sagt: "das war doch erst; und nun sollen schon wieder 10 Jahre vergangen sein?"

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir im Freundeskreis die ganzen "Runden Geburtstage" gefeiert haben. Lauter 50-iger waren an der Reihe.

Nun haben wir die Tage die dritte Einladung für dieses Jahr zum 60-igsten erhalten****

Erzählte mir letzten Sonntag eine liebe Bekannte, dass sie im Sommer Oma wird. Ihr Sohn und seine Freundin bekommen ein Baby. Sofort musste ich daran denken, dass besagter Sohndamals im Trachtenverein eines "von meinen Kindern" war; Nun wird er Papa!!!!

Nächste Woche werde ich mit einem besonderen Auftrag starten. Ich werde für einen jungen  Mann ein Taufkleid nähen. Als seine Mama auf die Welt kam, war ich eine der Ersten, die sie auf den Arm genommen und geherzt haben***

Ja, so schnell vergeht die Zeit., Meine Oma hatte schon recht. Ist es doch noch gar nicht so lange her, dass wir um Mitternacht mit lieben Freunden auf das Jahr 2016 angestoßen haben.Nun ist es schon 63 Tage alt.

Nun will ich aber zu meinem heutigen Rums kommen****

Letzte Woche habe ich in Rosenheim ein gaaaanz tolles Trachtengeschäft entdeckt. Das Geschäft liegt sehr versteckt, auf Laufkundschaft kann es nicht zählen. Die Besitzer dieses kleinen feinen Laderl`s legen deshalb Wert auf individuelle Beratung und auf besondere Ware.

Ja, die Ware ist besonders***

In diesem Lader`l kann man alte Trachtenstoffe kaufen.Mit "alt" meine ich jetzt nicht Ladenhüter, sondern Stoffe, Borte, Knöpfe und Trachtenschmuck die schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Mann kann aber auch Dirndlkleider und -Blusen kaufen. Schöne Jacken und Schals runden das Angebot ab. Auch Nähkurse werden hier angeboten**

Alles ist sauber und gepflegt und die Stoffe schreien buchstäblich danach, gekauft zu werden.

Ihr könnt euch sicherlich denken, dass ich mich nicht lange betteln lies und so habe ich mir wunderschönen knallroten Stoff gekauft****

Um ja auf Nummer Sicher zu gehen, habe ich  einen altbewährten Rockschnitt genommen.
Letzten Samstag dann auf dem Nähtreff habe ich IHN genäht; meinen NEUEN LIEBLINGSROCK.


Warum ich euch nur 1 Bild am Modell zeigen kann, darüber möchte ich nicht reden;grrrrrr

Nun schaut aber selbst:
 
Die schwarze Baumwollspitze für den Saum hat gerade so gereicht; ganze 5cm sind mir übrig geblieben.

Wie immer, ist der Rock gefüttert.
 

Jetzt habe ich schon so oft und so viele RV von Ja...io vernäht, bei diesem Rock ist es mir zum ersten Mal passiert, dass unterm Nähen der RV kaputt gegangen ist.
Danke nochmals an dieser Stelle an Moni, die mich mit einem neuen RV gerettet hat***



Jetzt muss ich mir aber unbedingt ein paar Oberteile nähen, denn ich habe nur 2 schwarze Pullis im Schrank hängen;;;;;

Mit meinem Rock wandere ich jetzt zu Rums:-)))

Am Wochenende findet der Farbenmix-ABC-Sewalong sein Ende. Ich werde heute nochmals mit zwei Beiträgen dabei sein:

Die Clutch aus der FS 2

 
Und einer Tasche: ein Freebook von Farbenmix. Ich habe sie allerdings gefüttert und eine Innentasche eingenäht:



Ich wünsche dir Zeit – Gedicht von Elli Michler

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.

Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:

Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,

und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,

nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.

Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,

sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.

Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben

als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,

anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,

und die Zeit um zu wachsen, das heißt um zu reifen.

Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.

Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,

jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.

Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.

Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

 
In diesem Sinne
herzliche Grüße Barbara

Ach ja, wer kann mir einen guten Selfiestick empfehlen??????????????