Weihnachtsgeschenkewanderkiste 2017

ist das nicht ein nettes langes Wort:

Weihnachtsgeschenkewanderkiste

Tante Jana vom Blog: zum Nähen in den Keller hat sich eine Wahnsinnsarbeit gemacht und für uns eine virtuelle Wanderkiste zur Weihnachtszeit organisiert.

Ich muss sagen, dass ich die Entscheidung mich sofort auf den Aufruf zur Teilnahme an dieser witzigen Aktion zu melden nicht bereut habe.

Tante Jana ist so eine liebe nette Frau die uns  jeden Tag auf  nette Weise auf der Reise der Wanderkiste begleitet.

Heute ist nun MEIN TAG****

Als erstes zeige ich euch, was ich in die Kiste legen werde.


Ein Täschchen für alle Fälle:-)))

Ich habe es aus feinem schwarzen Stoff genäht. Den Stoff habe ich übrigens bei Renate/Mondbresal gekauft; er stammt noch aus der Werkstatt ihres Vaters, der Trachtenschneider im Chiemgau war.
Die edle Stickdatei und das Futter aus Wildseide machen das Täschchen zu etwas Besonderem.
Ich bin schon neugierig zu wem es wandern wird.

Ich werde aus der Kiste die wunderschönen Socken nehmen, die gestern Frida reingelegt hat. Liebe Frida: ich liebe handgestrickte Socken. Leider habe ich keine Zeit welche zu stricken, denn mich haben meine Wadlstrümpfe fest in Beschlag genommen.



So, nun bedanke ich mich für heute bei Tante Jana nochmals für ihre große Mühe die sie sich macht um und allen eine Freude zu bereiten.

ich werde auch weiterhin den Weg des Wanderpaketes beobachten****

herzliche Grüße Barbara

ps: ich bin infiziert; wann startet die nächste Aktion:-))))

Kommentare

Lala hat gesagt…
Liebe Barbara,

meinst du, du kannst das Täschchen bis Anfang Dezember verstecken? Dann bin ich nämlich dran mit der Wanderkiste :-)
Richtig, richtig schön ist es geworden!

Herzliche Grüße